Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

 
 

Skifreizeiten

Skifreizeit 2018

 Findorff-Realschüler im "winter wonderland"


"2224 Km mit dem Bus, aber auch einige Km auf den Skiern liegen nun unfallfrei hinter uns."  Das war natürlich primäres Ziel der begleitenden Lehrkräfte dieser Fahrt kurz vor den Zeugnissen. Aber dennoch sind viele Teilnehmer der Fahrt nun traurig, dass die 1 Woche so schnell vergangen ist. An der Fahrt nahmen hauptsächlich Schüler/innen der Klassen 8 a und 8 c teil, welche noch durch einige Neuntklässler ergänzt wurden.

Kennengelernt haben sie ein Märchen wie im "winter wonderland". Gleich bei der Ankunft des Busses in Schönau am Königssee fassten die Schüler/innen in den üppig gefallenen Schnee. Das war etwas, was viele von uns seit Jahren nicht mehr in dem Ausmaß gesehen haben.
Frau Holle meinte es sehr gut mit uns, beinahe zu gut, denn an einem Tag musste wegen des starken und böigen Schneefalls das Skifahren ausfallen.

Ein Alternativprogramm war schnell parat und so lernten die Schüler/innen wahlweise das Haus der Berge (ein interaktives Museum) oder die Watzmanntherme (Erlebnisbad) in Berchtesgaden kennen.

Durch Frau Holles Übermut waren leider nur 4 intensive Tage auf Skiern möglich und dennoch hatten alle ihren Spaß und größtenteils auch sehr viel gelernt.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Bob-Bahn am Königssee, wo die Endläufe des 4er-Bobs im Weltcup stattfanden. In herrlicher Winterlandschaft erlebten die Schüler den Sieg eines deutschen Teams mit.

Am letzten Tag ging es ins österreichische Skigebiet Lofer. Dort sahen wir, dass es noch mehr Schnee geben kann. Die Almen waren bei einer Schneehöhe von knapp 2 Meter kaum zu erkennen. Leider weinte Frau Holle dann ein wenig, so dass unser Abschlussrennen wegen des regnerischen Wetters nicht stattfinden konnte.
Möglicherweise auch deshalb wollen viele im nächsten Jahr wieder bei der Skifahrt dabei sein, um ihr Können nochmals unter Beweis zu stellen.