Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

 
 

Skifreizeiten

Skifreizeit 2011

(Text und Bilder von Joachim Hake)

Skifreizeit der Realschule auch 2011 ein großartiges Erlebnis

Klasse 8b und Schüler aus 9b von Skifreizeit in Berchtesgaden begeistert

Wieder einmal erlebten 39 Schülerinnen und Schüler der Findorff-Realschule mit ihren begleitenden Lehrern eine tolle Skiwoche in Berchtesgaden. Seit über 20 Jahren wird an der Findorff-Realschule eine Skifreizeit angeboten, insbesondere für den 9.Schuljahrgang, weil hier keine Klassenfahrt durchgeführt wird. Dies hat sich seit Jahren ins 8.Schuljahr verlagert, weil immer eine  8.Klasse bereit ist, ihre Klassenfahrt als Skifreizeit durchzuführen. Hinzu kommen Schülerinnen und Schüler aus den 9.Klassen, die bereits an einer Skifahrt teilgenommen haben. In diesem Jahr hatte die Klasse 8b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Herrmann das Glück, an der Skifreizeit teilnehmen zu dürfen. Ziel war auch in diesem Jahr Berchtesgaden/Oberau, wo unser Gastgeber Max Leo (Sportpension Färbinger) immer für eine optimale Betreuung sorgt. Die Unterbringung erfolgt seit vielen Jahren in der "Waldluft" , einer Gaststätte unmittelbar neben den Watzmann-Thermen in Berchtesgaden. Die Inhaberin, Flora Kurz, erfüllt den Bremervördern jeden Wunsch und sorgt so in ihrem Haus immer für einen tollen Aufenthalt. Die Realschüler aus Bremervörde fühlen sich dort sehr wohl und zeigen sich als dankbare Gäste, geben sie doch zu keinerlei Klagen Anlass.

Es war eine tolle Skiwoche in Berchtesgaden. Am Anfahrtstag hatte es zu schneien begonnen, so dass sich den Schülern  am 1. Übungstag am Zinken in Österreich eine herrliche Winterlandschaft bot. Auch die Sonne zeigte sich vorsichtig durch den Nebel. Es konnte also nach Herzenslust in den Skigruppen geübt werden. Die Fortgeschrittenen tummelten  sich mit ihren Skilehrern derweil schon auf der Piste. Auf dem Rossfeld, das in den nächsten Tagen angefahren wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler bei herrlichem Sonnenschein ihr Skifahren weiter verbessern und schwierigere Hänge in Angriff nehmen. In der Woche blieb neben der Arbeit in den Skikursen noch Zeit für den Besuch der Watzmann-Therme, einem Fackellauf vom Hochschwarzeck ins Tal und dem Besuch Salzburgs, der Geburtsstadt Mozarts.

Am Freitag wartete der Höhepunkt der Skifahrt auf die Schüler: Der Slalomtest.
Hier musste nun gezeigt werden, was in 5 Tagen gelernt worden ist.Unter den strengen Augen der Skilehrer bestanden alle Schüler diesen Test mit Bravour. So konnten alle am Abend nicht ohne Stolz eine Urkunde in Empfang nehmen. Ein besonderes Lob erhielt Svenja Bruders, die als Anfängerin eine goldene Auszeichnung erhielt, was für eine Anfängerin sehr selten der Fall ist. Zum Schluss bedankte sich Janine Arand, Organisatorin dieser Skifreizeit, bei allen Begleitpersonen (Marlies u. Norbert Alscher, Conni u. Joachim Hake ) für die tolle Unterstützung und versprach, insbesondere den begeisterten Schülern, auch 2012 an der Findorff-Realschule eine Skifreizeit anzubieten.