Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

 
 

SCHULLEBEN

EWE Energiemobil 2014

Vom 10. bis zum 21. November 2014 war das EWE-Energiemobil in diesem Jahr zu Gast bei uns an der Findorff-Realschule. Mitlerweile bereits zum fünften Male hatten die EWE-Mitarbeiter ihre mobilen Werkstätten bei uns aufgebaut. Befand sich in den Jahren zuvor das Energiemobil auf seinem Stammparkplatz vor der Turnhalle, so blieb der Platz diesmal unbesetzt, da sich das Energiemobil wegen technischer Probleme in der Werkstatt befand. Nichtsdestotrotz fanden die reiselustigen Teamer ihren Weg nach Bremervörde. Wo sie - wie auch schon in den Jahren zuvor - vom Engagement und von den handwerklichen Fertigkeiten der teilnehmenden Klassen angetan waren. Ein Lob für unsere Schülerinnen und Schüler also, aber auch ein dickes Lob von uns an die EWE-Mitarbeiter.

Am Projekt teilgenommen haben alle 7., 8. und 9. Klassen. In der Jahrgangsstufe 7 beschäftigte man sich in erster Linie mit der Konstruktion von einem Mini-Windrad. Die 8. Klassen bauten allesamt eine Kurbelleuchte und in den 9. Klassen wurden Solarbuggies und PC-Windanemometer angefertigt. Allen Modellen gemeinsam war das Thema nachhaltiger Energiegewinnung, das die Mitarbeiter des Energiemobils mit viel Sachverstand und pädagogischem Geschick vermittelten. Die folgenden Schnappschüsse sind im Rahmen des Projektes entstanden:

7. Klassen:

Mini-Windrad oder Klapp-Anemometer

Materialkosten: 2 €

8. Klassen:

Kurbelleuchte

Materialkosten: 4,5 €

9. Klassen:

Solarbuggy oder PC-Anemometer

Materialkosten: 14 € bzw. 10 €


Die 7. Klassen bauen entweder ein Mini-Windrad oder Klapp-Anemometer

Die 8. Klassen fertigen Kurbelleuchten an:

Die 9. Klassen konstruieren entweder einen Solar-Buggy oder ein PC-Anemometer an: