Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

 
 

Sport

Fußball Landesentscheid 2013

Das Findorff-Realschul-Team drittbeste Mannschaft im Bundesland!

Hannover/Barsinghausen: Für die Bremervörder Schüler aus den Jahrgängen 97 bis 99 konnte der Traum vom Erreichen des Bundesfinales in Berlin beim Landesentscheid leider nicht erfüllt werden (wenn man vom legendären Realschulteam aus dem Jahre 1985 absieht).

Woran lag es? Fangen wir chronologisch an: Die Abfahrt der zweieinhalbstündigen Hinfahrt am Morgen des 18. Junis gestaltete sich schon wegweisend. Gleich drei Spieler konnten tlw. krankheitsbedingt nicht mitfahren, wobei sich vor allem der Ausfall von Dominic Stam später als besonders entscheidend herausstellte. Und Ersatz war so schnell um diese Zeit nicht möglich. Möglicherweise gingen wir deshalb zu unmotiviert und unkonzentriert in das erste Spiel gegen das Gymnasium Bad Iburg und lagen schnell 0 : 2 zurück. Die Chancen zum Anschlusstreffer konnten leider nicht genutzt werden und stattdessen wurden wir noch zweimal ausgekontert, so dass wir 0 : 4 verloren.

Das zweite Spiel: Mittlerweile war das Thermometer auf über 30 Grad im Schatten (kennt man das noch in BRV?) gestiegen. Nach kurzer Pause und guten Vorsätzen, im nächsten Spiel vor allem defensiv wesentlich konzentrierter als Team aufzutreten, gelang uns dann ein verdienter 2 : 1 Sieg gegen die CJD Christophorusschule Elze. Jedoch mussten wir in diesem Spiel schon verletzungsbedingt einen weiteren Ausfall kompensieren und gingen bei den Temperaturen schon an die körperlichen Grenzen.

Es folgte das dritte Spiel innerhalb von nur zwei Stunden: Mit drei Punkten waren wir plötzlich wieder im Rennen und konnten durch einen Sieg unerwartet Erster werden und wären damit „in Berlin“.

Aber hatten wir wirklich eine Chance gegen den folgenden Gegner, die Eichendorffschule Wolfsburg, Partnerschule des VfL Wolfsburg, die seit 2009 eine sogenannte Eliteschule des Fußballs ist? Immerhin sind in diesem Team U-16 Nationalspieler wie Amara Conde, weitere Auswahlspieler des NFV oder der Sohn des früheren Fußballweltmeisters Pierre Littbarski, Joel.

Ja, vielleicht dann, wenn wir wirklich unser stärkstes Team hätten aufbieten können. So merkte man nach ca. einer Halbzeit, dass die Kräfte bei mittlerweile 35° zu sehr nachließen, wir noch zwei weitere Spielerausfälle hatten und tlw. sogar mit nur 10 Spielern auf dem Platz standen. Da war keine Chancengleichheit mehr gegeben.

Dass wir es dennoch dem Gegner lange schwer machten und ein 0 : 0 hielten, zeigte sich vor allem an den lauten wie emotionalen Ausbrüchen des VFL-Trainers, der sich vor den Sportlehrer der Schule stellte. Am Ende stand es dann trotzdem 3 : 0 für Wolfsburg und unser Torwart Hannes Glandorf verhinderte noch Schlimmeres.

So muss man ehrlich sagen, dass die Wolfsburger es an diesem Tage verdient hatten und sicherlich in Berlin nicht chancenlos sein werden. Als Coach unserer tollen Truppe stelle ich am Ende von 4 Turnieren fest, dass man den Jungs gratulieren muss; sie haben unter den Umständen wirklich ihr Bestes gegeben und können stolz auf das Erreichte (3 Turniersiege und 1x Dritter) sein.

 

Bei dieser niedersächsischen Finalrunde spielten für das Findorff-Team: Marcel Jakisch, Simon Meyer, Hannes Glandorf, Christoph Nowak, Toni Fahrner, Marcel Jakisch, Phillipp Brüns Juan Saido, Jannik Lader, Jannes Hollstein, Patrick Willen, Rico Flösser sowie Pascal Martens.

Nicht teilgenommen, aber bei den vorherigen drei Turnieren dabeigewesen: Niklas Stange, Dominic Stam und Tristan Ritzrau

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Jungen Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1997 bis 1999): CJD Christophorusschule Elze – Eichendorffschule Wolfsburg 0:0, Gymnasium Bad Iburg – Findorff-Realschule Bremervörde 4:0, Findorff-Realschule Bremervörde – CJD Christophorusschule Elze 2:1, Eichendorffschule Wolfsburg – Gymnasium Bad Iburg 1:0, Eichendorffschule Wolfsburg – Findorff-Realschule Bremervörde 3:0, CJD Christophorusschule Elze – Gymnasium Bad Iburg 1:3

Die Tabelle: 1. Eichendorffschule Wolfsburg (4:0 Tore, 7 Punkte), 2. Gymnasium Bad Iburg (7:2 Tore, 6 Punkte), 3. Findorff-Realschule Bremervörde (2:8 Tore, 3 Punkte), 4. CJD Christophorusschule Elze (2:5 Tore, 1 Punkt)

Pressberichte zum Kreisentscheid: Findorff-Realschule eine Runde weiter

und hier zum Bezirksentscheid: Realschüler fahren nach Barsinghausen